Dienstag, 16. Januar 2018

How to become a beautyblogger: 5 years later

The life... in front of my eyes


Ich dachte mal, daß sich dieser Beitrag gut für den 1000 Blogpost anbieten würde: aber nun sind es bereits 1115 Blogposts geworden und 5 Jahre Beautyblog.. ich hätte am allerwenigsten geglaubt, daß es so weit kommen könnte *o*




Ich hatte mir diese - nur so dreiviertel ernstgemeinte - Abhandlung über den Werdegang vom Mädchen zum Beautyblogger mal in einem Anfall von Inspiration rauschähnlich von der Seele geschrieben. Doch Ironie hin oder her, es ist eine gute Berichterstattung von der Front, die all denen Einblick in das 'Beauty Business' geben kann, die außerhalb davon stehen.. die vielleicht manchmal anmerken, es sei doch so oberflächlich.. oder so leicht zu machen. Oder die überlegen, auch mit einzusteigen. Besonders letzteren 😊 sage ich sehr gern, wie's geht:

  1. Schminke Dich so gut, wie DU es nur kannst.
  2. Geh in einen Raum Deiner Behausung, in dem Du Dich vor ein Fenster mit Tageslicht (vorzugsweise: mittags ohne direkte Sonneneinstrahlung) positionieren kannst.
  3. Schicke alle anderen Personen aus dem Raum, vor denen Du Dich genieren könntest.. bzw. wenn das nicht geht, ignoriere alle dummen Sprüche und warte stets ab, bis die Photobomber jeweils NICHT im Hintergrund mit im Bild sind.
  4. Nimm eine Kamera, die Dir zur Verfügung steht bzw. in deiner Preisklasse liegt: das kann dann mitunter bedeuten - ohne Stativ, ohne Fernauslöser oder Schwenkdisplay → in dem Falle hilft es, sich das Objektiv direkt vors Gesicht zu halten und dahinter mit der anderen Hand einen Handspiegel zu balancieren.. so siehst Du wenigstens ansatzweise, was Du tust 😅
  5. Andernfalls kannst du auch einen Mitmenschen bitten, Dich zu fotografieren, aber Vorsicht: oft finden andere an einem genau das schön, was man selbst nicht so gut findet und man fühlt sich dann nicht gut dargestellt/abgelichtet und es können Bilder dabei entstehen, die Dich vom Stil mehr an deine Oma als an Dich selbst erinnern *lol*
  6. Mache - gefühlt - 100 Fotos für 1(!) Make-Up Look.
  7. Entdecke beim Kontrollieren der Bilder, daß Nasen auf Porträtfotos überdimensioniert groß erscheinen.. und erhole Dich von dem Schock, Deine Poren, jeglichen Gesichtsflaum, Mascarakrümel und andere Dinge, die Du bist jetzt IMMER geflissentlich übersehen hast, in Mega-Nahaufnahme betrachten zu können.. 
  8. verzweifle dann daran, daß 99 dieser Schreckensbilder auch noch unscharf, nicht farbecht, mit Doppelkinn, Nase von unten, geschlossenen Augen etc. geworden sind.
  9. Mache weitere 50 Aufnahmen, jetzt schon leicht hektisch, weil sich das Licht draußen plötzlich ändert (man nennt das: Wetter).
  10. Beschließe beim Sichten der neuen Aufnahmen, daß auch leicht zu warme, zu helle und minimal unscharfe Bilder noch okay sind, weil sonst aus der ganzen Session nichts, aber auch GAR NICHTS herauskommen würde!!!
  11. Lade die Bilder auf ein Bearbeitungsgerät deiner Wahl.. 
  12. Öffne ein Bildbearbeitungsprogramm und verzweifele an den mannigfaltigen Einstellungen: 3 YouTube-Tutorials, mehrere Forenbesuche und andere Hilfsangebote später schneidest und verbesserst Du dann endlich die karge Auswahl an Fotomaterial, was Dir zur Verfügung steht - es sei denn, Du willst die Bilder einfach so hochladen und Dir bissige Kommentare à la "gib Dir mal mehr Mühe, anderen können das auch!" einfangen.. klar, nachdem Du schon stundenlang erst an deinem Makeup rumgepinselt, dann mit einer Linse gefährlich nah vor Deinem Gesicht rumgestanden und dabei ewig an Motivauswahl, Lichtausbeute und NICHT VERKRAMPFTEM LÄCHELN rumgefummelt hast, mangelt es eindeutig an MÜHE bei dem Ganzen! #ironieoff
  13. Nach einem kurzen Wutanfall/Nervenzusammenbruch/Schimpfen über die Gesamtsituation kommst Du in die perfekte 'Leck A****'-Stimmung, die es Dir ermöglicht, aus dem Wenigen, was Dir an Material, Technik, Fertigkeiten und verbliebener Kraft zur Verfügung steht, das Beste zu machen: Du schärfst verschwommene Bilder, so gut es geht, justierst die Farbeinstellungen nach und schneidest alle Menschen/Hintergrundmuscheln/Handtücher im Hintergrund deiner Foto-Kreationen so gut wie möglich heraus.
  14. Mit einer Handvoll halbgarer Bilder gestärkt, öffnest Du das Blogprogramm.. und wirst erstmal von der Nachricht begrüßt, daß 'blogger keine Rückmeldung' bietet: wir haben ja Zeit!
  15. Je nach Internetverbindung hast Du während des Hochladens Deiner Bilder nun Zeit, eine ausgiebige Mahlzeit zu Dir zu nehmen oder nur mal ganz kurz auf die Toilette zu huschen...
  16. denn was danach kommt, erfordert deine ganze Aufmerksamkeit: Du wirst die nächsten Stunden fest vor dein Arbeitsgerät geschmiedet sein, also nimm eine rückenschonende Haltung ein und wappne Dich für die Klippen aus Bildpositionierung, Textformatierung, Verlinkungen usw. die es zu umschiffen gilt. 
  17. Und der Text, ach ja, DER TEXT! Um einen halbwegs ansprechenden TEXT zu schreiben, der mehr als nur eine wortkarge Untermalung deiner Bilder (im schlimmsten Falle, eine obsolete Bildbeschreibung) ist und sich zumindest auf Grundschulaufsatz-Niveau bewegt, brauchst du einen spannenden/interessanten/lustigen Aufhänger, einen tollen Titel und möglichst ein Synonym-Wörterbuch (auch bekannt als: "Der gute Ausdruck"), um ständige Wortwiederholungen zu vermeiden: eine Schülerzeitungs-Vorbildung wäre also von großem Vorteil!
  18. Beim Zusammenbasteln von Bild und Text fällt Dir auf, daß mindestens ein paar Fotos fehlen, die das Ganze deutlich aufwerten würden.. da das Licht aber nun weg ist (wir erinnern uns: das nennt sich Wetter) und Du keine Zeit (geschweige denn Nerven!) mehr hast, beschließt Du, auf die Gnädigkeit der Massen zu hoffen, auf das sie Dir fehlende Swatches verzeihen mögen.
  19. Dir fällt zum ersten Mal im Leben auf, wie überflüssig lang Produktnamen von Kosmetik sind.. beim Eintippen all dieser endlosen Wortschlangen beschließt Du, daß das korrekte Auflisten (und Verlinken!) aller benutzter Schminke Dein größter Dienst an der Menschheit und potentiellen Lesern ist.
  20. 1000h später.... nachdem Du halbwegs mit Text, Bild und dem Layout von beidem zufrieden bist, kämpfst du noch so 1-3h damit, daß all das auch so bleibt, nachDEM du auf 'Veröffentlichen' geklickt hast.. und merkst, daß der kleine Button 'Formatierung entfernen' ein guter Freund sein kann (auch wenn du danach den Teil komplett neu gestalten darfst).. Ein noch besserer Freund wäre allerdings ein HTML-Genie, deswegen überlegst du, daß DEIN boyfriend vielleicht gegen so einen (der diese Fertigkeiten besitzt) ausgetauscht werden muss 😈
  21. Es ist mittlerweile tief in der Nacht und Du sitzt trotz schmerzendem Nacken, übermüdeten Augen und laut schnarchendem Freund neben Dir (denn Du kannst ihn ja frühestens morgen umtauschen) voller Stolz über Deinem Bildschirm und starrst auf Deinen ersten, komplett SELBST gebastelten Blogpost. Nichts davon hat jemand anderes erschaffen als Du, Du warst Produzent, Visagist, Fotograf, Model........ (hier noch mindestens 10 Berufsgruppen einfügen) in einer Person, und Du fühlst Dich wie jemand, der sein erstes Buch herausgebracht hat! 
  22. Nun mach Dich darauf gefasst, keinerlei Lob oder Kommentar dafür zu bekommen: nicht nur für dieses Machwerk, was Du Dir im Schweiße deines Angesichts aus den Rippen geschnitten hast, sondern auch für alle folgenden. Wieviel du auch arbeitest und Dich mühst, diese Qualitäten stehen in keinem direkten Zusammenhang damit, Begeisterung bei anderen zu entfachen oder überhaupt bemerkt zu werden.. das kennst Du bestimmt schon aus anderen Momenten des Lebens. Warum jemand z.B. auf dem Schulhof mehr gemocht wurde als andere folgte irgendwie unerklärlichen Mustern und hatte nichts mit 'besser' zu tun; weder besserem Aussehen noch besseren Leistungen noch besserem Sozialverhalten. Warum andere einen anziehend finden oder nicht, folgt keiner nachvollziehbaren Logik und es ist auch nicht beliebig reproduzierbar - auch wenn Dir vielleicht jemand was anderes erzählen sollte. Echte Begeisterung oder Zuneigung kann sich niemand erschleichen, mit keiner noch so erfolgversprechenden Masche. Also steh zu Dir: sonst hast Du am Ende nämlich vielleicht Fans gewonnen, aber darüber Dich selbst verloren.
  23. Kuschel Dich früh um 3 ins angewärmte Bett neben die Person, die immer toll findet, was Du machst und die Dich morgen nach einem kleinen Wink mit dem Zaunpfahl hin auch unglaublich loben wird für das, was Du geschaffen hast (während andere schliefen) - und beschließe danach: er muss doch nicht ausgetauscht werden! Und dann überleg Dir gut, ob Du Dir das Ganze wirklich nochmal antun willst.




Letzten Endes geht es nur um...
einen guten Text, guten Text. Guten Text.

Alles andere ist Werbung. PR. Dafür brauchst Du jemanden, extra.
Denn wer Schreiberling ist, ist deswegen nicht automatisch gut im Vermarkten. Und wer ein guter Verkäufer ist, ist nicht unbedingt auch inspiriert.. schon gar nicht zu guten Texten.

DAS z.B. ("So schreibst du den perfekten Blogartikel") ist für mich nicht schreiben! Es ist nichts, was ICH mit dem Bloggen anstrebe... Wer also gern auch #absolutnichterfolgsorientierte Gedanken zu allem Möglichen lesen will, muss nur auf den Tab "The life..." klicken.





This is: the life...
of a beautyblogging girl




Sonntag, 14. Januar 2018

The life... in my sweet home

Cozy sunday



Das ist doch mal eine schöne Überraschung auf einen Samstagnachmittag!! 🎉
Wer erinnert sich noch daran, wie ich von meiner neuen colour stay Foundation nicht so begeistert war (siehe *hier*).. tja, nicht bloß, dass ich sie problemlos bei @mein_rossmann zurückgeben konnte, nein: @revlondeutschland hat sich auch gleich wieder bei mir mit ein paar Gratis-Produkten eingekratzt =) DAS nenne ich mal positive Kundenbindung: danke schön 👍

#kundenservice #derseinennamenverdient #keinbloggerdings #alleswiedergut



Das lustigste Video seit langem abgedreht... XD
Die Kiste des Anstoßes
 
 
Der Mitarbeiter macht seinem Namen alle Ehre!! #hatLidschatteninderHand





Schminkitalk #10 || die Winter-Ausgabe ☃️

The life... on my face


Wenn dieser Beitrag online geht, habe ich an ihm (inklusive Video) gefühlt bereits eine Ewigkeit gearbeitet, nachts um 2 noch vorm YouTube-Video-Upload-Portal gesessen und Sonntagfrüh bereits SEHR früh wieder mit Kaffee und soooooooooooo kleinen Augen... 

Rosa Maus mit Flausch 

Deswegen muss ich mir die positiven Dinge und Gefühle, die nichts mit 'schnarch', Termindruck usw. zu tun haben und die ich zu Beginn mit dem Projekt verbunden habe, erstmal kurz wieder ins Gedächtnis rufen, um hier ein paar nette Zeilen dazu tippen zu können.. wie war das nochmal?

Okay, ich glaub, ich hab was: es war der erste Schminkitalk im neuen Jahr! Und der erste mit neuem rosa Pulli (jaaaa), neuem Haarreifen ♥ und mal einem ganz anderen Look als sonst, sprich: mit einem Augen-Make-Up, was ich so eigentlich recht oft getragen habe, bevor das Beautybloggen mich verdorben hat *hehe*


 Schminkitalk #10 || winter edition ☃️




Das es aber auch ohne Eyeliner geht, ohne Lidfalten-Schattierung und das alles auch noch in kühlen Tönen, ja, das beweist der folgende Look - glaub ich - sehr schön. Der Kniff mit dem Kajal UNTER dem Lidschatten gehört übrigens zu meinem Standard-Repertoire: absolut anfängertauglich!






AUGEN




Rival de Loop YoungEyeshadow Base
essence: STEP INTO magic WONDERLAND dazzling eye & lip pencil 02 chrome into my life
essence: LASHES OF THE day SUPER VOLUME mascara



Star des ganzen Augen-Make-Ups ist das #OpferderAuslistung, der CATRICE: Art Couleurs Eyeshadow 120 like and subscribe. Besonders der rosa Schimmer macht ihn zu etwas ganz Besonderem; auf manchen Fotos konnte ich den wirklich mal einfangen! Alle, die helle Haut und blaue Augen haben und wissen, daß sie gern mal was mit kühlen Tönen schminken, sollten sich vielleicht wirklich noch nach ihm umsehen (oder auf eine baldige Verlosung hoffen *hust*), vor allem, da er nun reduziert zu haben ist 😉









TEINT & LIPPEN



L'Oréal: Glam Nude BB Cream Blemish Balm Teint Perfektionierer 5in1 sehr heller Hauttyp
L'Oréal: Perfect match Concealer 1.R/C Ivoire Rosé
essence: strobing highlighter 10 let it glow


Was BB-Cream und Concealer angeht, habe ich bei ersterer keinen Alkohol entdecken können in der INCI (bin ich zu ungebildet?), auch wenn ich mich nach wie vor frage, was dann so nach Klebstoff riecht... aber letzterer ist absolut des Verbrechens schuldig, ein SCHNAPS-CONCEALER zu sein!! Davon mal abgesehen, läßt er sich unglaublich leicht verteilen, hat eine wunderbar dünne Konsistenz und hellt die Augenpartie sehr schön auf.. buhu! L'Oréal, warum nur?? 




trend IT UP: Lippenkonturenstift Contour & Glide Lipliner 230
essence: winter dreamin' sheer lipstick 02 girlstalk at the fireplace


Den limitierten Lippenstift mit seinem Kirschrosa finde ich wirklich hübsch, aber nicht sooo außergewöhnlich, daß ihr ihn nun alle jagen müßtet. Er macht sich auch, glaube ich, am besten auf helleren Hauttönen, da ich bei anderen Mädels online gelesen habe, daß sie ihn als getönte Lippenpflege empfinden. Und auch ich fühle mich, bei Tageslicht besehen, bei ihm jetzt jedesmal an meinen bebe young care: Goodbye Lipstick!/Lippenpflege mit einem Hauch Farbe - pink erinnert 😄









Swatches (aller neuen Produkte)




Augen: von links nach rechts (1-3)

Teintvon links nach rechts (4-6)
  • L'Oréal: Glam Nude BB Cream Blemish Balm Teint Perfektionierer 5in1 sehr heller Hauttyp
  • L'Oréal: Perfect match Concealer 1.R/C Ivoire Rosé
  • essence: strobing highlighter 10 let it glow

Lippen: von links nach rechts (7-9)


außerdem:



Und was sagt ihr: zum MAC-Dupe von Catrice, zum Alkohol-Concealer 😁 und zu meinem frischen Look in kühlen Tönen? 
Seid ihr denn Fraktion 'alles wie immer!' oder passt ihr euer Makeup von den Farben her an die Jahreszeiten an - so wie ich mit meinem  

grau-rosa Schimmer
für frostige Tage ❄️




Donnerstag, 11. Januar 2018

New nails

The life... on my nails


Oh mann, WIE lange habe ich die Bilder auf Instagram angegeiert, auf der andere Mädels ihre schicken, künstlichen Nägel zeigten und darunter schrieben... 
"in love with my new nails"
Ich wollte auch solche 'natural looking fake nails', scheute aber immer die Abhängigkeit von Terminen beim Nagelstudio. Denn ich HATTE bereits vor Urzeiten mal künstliche Nägel und das war eigentlich das einzige (neben der Geldausgabe), was mich daran gestört hat. Toll war, wie lang meine eigenen Nägel dank der Gelverstärkung wachsen konnte.. wovon ich aktuell nur träumen kann.





Das kurze Elend


Meine eigenen Nägel sind mal lang und mal kurz, mal scheinbar bruchresistent und dann wieder spröde wie sonst was: ganz allgemein scheinen sie sich bei der Wachstumsgeschwindigkeit nach den Jahreszeiten, dem Mond oder den Sternen zu richten... ich erkenne zumindest kein Muster; die Phasen von schönen, lang gewachsenen Fingernägeln kommen und gehen bei mir in Wellen.
Gerade scheint die gute Mondphase 🌔 oder kosmische Konstellation aber wieder vorbei zu sein -  denn hatte ich ein paar Wochen im Herbst wirklich tolle Nägel, so sind sie jetzt wieder babykurz. Und brechen noch dazu jeden Tag immer weiter ab.. Wie übrigens immer im Winter um diese Zeit!!  

eigene Nägel, Ende Oktober

All das, was sonst was bringt, brachte diesmal nix mehr: weder Pflege noch alle anderen Tipps und Tricks, die ich so auf Lager habe, nein... auch mein chronisch eingerissener Daumennagel (*aua*) sah schlimmer als je zuvor aus, so daß ich mir ernsthaft Sorgen darum machte, eventuell bald beim Arzt mit einer verbundenen Hand zu sitzen, weil ich ihn mir dann doch mal - aus Versehen - vom Nagelbett abgerissen hätte 😓

Deswegen habe ich, nach langem Hin und Her, dann doch einen Nagelverlängerungstermin ausgemacht. Vielleicht würde zumindest mein eingerissener Daumennagel in den 4 Wochen, die der Spaß meist hält, komplett rauswachsen und ich hätte eine Sorge weniger 😅





Was sich erstmal so einfach anhört, ist es aber nicht: wer nicht regelmäßig zur Nageltante geht, hat kein Studio an der Hand, was er dann einfach anrufen könnte - und wer per se von der Materie keine Ahnung hat, rotiert nun allein schon bei der Frage "Gel oder Acryl?".
Ich hatte mir Acryl in den Kopf gesetzt (angeblich dünner, langlebiger und mit Aceton zu entfernen), merkte aber schnell, daß sich in dem Bereich wohl viele schwarze Schafe tummeln! Nach der Lektüre von einem Artikel zum Thema (und der Lektüre der Preisliste von einem empfehlenswerten Nagelstudio in meiner Umgebung) entschied ich mich dann aber doch für die mir bekannte, preisgünstigere - und anscheinend weniger 'gefährliche' - Gelvariante.


In der Höhle des Tigers


Da sollte es auch mehr Anbieter und somit weniger Probleme mit einem kurzfristigen Termin geben - dachte ich! Ich SCHAAAAF!
Denn am Morgen des großen Tags, was erwartete mich da per Mail? Die Absage meines Nageltanten-Termins! Dabei hatte ich mir erst am Abend zuvor den Zeigefingernagel noch weiter abgebrochen (ich wusste gar nicht, dass es noch kürzer als kurz gibt!) - und so sollte ich jetzt bleiben? 😶
Ich beschloss, das Schicksal entscheiden zu lassen und mich vor Ort auf die Suche nach einem anderen Nagelstudio zu machen. Sollte ja kein Problem sein.. an einem Freitag. Ohne Termin. In der Großstadt 😝
Und so googelte ich nach meinem Blutspende-Termin, noch mit zitterigen Fingern und schwankendem, mobilen Internet via google maps nach einem Nagelstudio in der Nähe.. und ich kann euch sagen: wenn ihr jemals in meine Lage geratet, lest euch nicht die nebenstehenden Bewertungen durch. Es gibt bei allem gute und fürchterliche Erfahrungsberichte, aber da ich wild entschlossen war, habe ich mich - todesmutig sozusagen - in die Katakomben der Galeries Lafayette begeben, unter der Friedrichstraße. Und dort liegt, direkt neben der französischen Feinkostabteilung, ein asiatisches Nagelstudio. Ich fragte mich die ganze Zeit, ob die ihm typischen Gerüche und Geräusche durch die offene Tür wohl bis zu den teuer gekleideten, mittelalten Paaren auf Berlin-Besuch durchdrangen und ihnen ihr Croissant verleideten 😆




Ca. 45min später und um 30€ ärmer zog ich leicht geschockt von dannen: positiv überrascht darüber, wie schnell das Ganze gehen kann (wortkarg ist das neue effizient!!) und geplättet von den Ausmaßen meiner gefährlichst langen Krallen! Im Bus hab ich gleich aus Versehen einen fremden Mann mit meinen Nägeln angestochen - Waffen sind das, WAFFEN! -  und brauchte für das Tippen von ein paar Zeilen bei Instagram gefühlt doppelt so lange wie sonst, weil ich jedes Wort korrigieren musste. Hashtag #lanfenahel #lanmnoxktmejrzippen #grmpf

Deswegen bin ich als allererstes zu dm gerast und hab mir eine Bufferfeile gekauft, um das lange Elend etwas abzusäbeln. Ich hatte zwar, zugegebenermaßen, bekommen was ich wollte, nämlich Gel für meine raspelkurzen Stummelnägel, all das ohne Termin und in Rekordzeit - nur die Form sagte mir nicht 100% zu.



  • pinselrauschahhh, da ist ja schon das Ergebnis, das ging ja fix! 40 min. mit Verlängerung?! Oha, das ist krass! Mit Schablone verlängert oder mit Tips?
  • sunnivah13@pinselrausch mit Tips. Die sahen zuerst aus. Gebogen wie bei einem Geier. Es ging alles sehr fix ohne jegliche Konversation und immer nur im Wechsel Hand rein in die Lampe, Hand raus aus der Lampe 😝 kann ich mir die jetzt einfach mit einer Feile alleine noch kürzen oder verhunze ich dann alles?
  • pinselrausch@sunnivah13 schnelles arbeiten muss ja nicht schlecht sein. also ich würde dir davon abraten, die Gel-Nägel zu kürzen. Damit würdest du die Ummantelung/ Versieglung am Tip wegfeilen und das führt in 99,9% der Fälle zu unschönen Liftings. Da sammelt sich dann Dreck drunter - mal abgesehen vom Hygienefaktor beeinflusst du mit einem nachträglichen Feilen die Haltbarkeit extrem. Also lieber Finger weg von der Feile, an die „neue“ Länge gewöhnst du dich schnell 😉
  • sunnivah13@pinselrausch zu spät!! Hab mir grad die Form korrigiert und alles nachträglich gut mit Topcoat ummantelt.. ich hab mit Liftings auch immer nur am Übergang zur Nagelhaut Probleme gehabt, nie am Tip selbst früher als ich Gelnägel hatte.. da würde es mich auch weniger stören, denn den könnte man ja kürzen. Naja, Schandtat angerichtet!! *hehe*






Vollkommen illegal, wie mir Julia zwar noch warnend mit auf den Weg gab.. aber ich konnte die Form so nicht ertragen!!!!! NICHT-NACHMACHEN!! 
Letzten Endes war ich jedoch sehr zufrieden mit mir und fand, ich könnte unter die Nageldesigner gehen, da mir meine selbst noch mal in Form gefeilten Nägel viel besser gefielen als zuvor. Ich habe sie außerdem mit einem milchigen Lack lackiert und anschließend alle freiliegenden Kanten gut mit dicken Topcoat ummantelt, um meinem Vorbild so nahe wie möglich zu kommen; auch wenn ich einsehen muss, daß ich einfach niemals solch zarte Feenhände wie @xlaeta haben werde 😝






 l♥ve my new nails


Das ist nun alles zwei Wochen her und das Herumgemache an meinen neuen, falschen Nägeln hat noch nicht dafür gesorgt, daß mir die ganze Modellage in Fetzen von den Fingern fiel.... so daß meine echten Stummel-Nägel darunter hoffentlich etwas rauswachsen können. 
Nun beginnt bald die Zeit, in der ich einen Farblack oben drüber auftragen muss, um den rausgewachsenen Übergang zwischen Gel und echtem Nagel zu kaschieren; der wird aber, je nach eigenem Nagelwachstum, erst so richtig sichtbar nach ca. 4-5 Wochen. Und ich kann auch noch gar nicht sagen, was ich nach Ablauf dieser Frist tun werde: das Gel für weitere 4 Wochen auffüllen lassen - und wenn ja, dann WO?? Oder werde ich mich auf die Mission begeben, die Gelmodellage herunterzufeilen (bis auf einen schützenden Rest) und versuchen, den Naturnagel wachsen lassen? Denn eigentlich trage ich sehr gern meine eigenen Nägel; vielleicht wäre dann ein Hybrid-Lack-System wie SemiLac was für mich. Ob ich die Firma dazu kriege, mir ein Set zum Testen zur Verfügung zu stellen? *.*

Mich stört die Länge mittlerweile übrigens gar nicht mehr (außer beim Tippen auf der Tastatur), ganz im Gegenteil! Den Aspekt würde ich an dem Ganzen sogar am meisten vermissen: der Anblick 

meiner langen, 
gepflegten Nägel










Dienstag, 9. Januar 2018

Die neue Dupes-Schublade

The life... on my face


Als vor ein paar Monaten die Neuheiten aus dem Catrice-Sortiment besprochen wurden, war ich nicht deswegen aufgeregt, weil es sich bei der Art Couleurs Collection (*hier* findet ihr Swatches aller Töne) um so ein Klick-in Lidschattenpalettensystem handelt.. sondern viel mehr, weil die Marke anscheinend ENDLICH wieder zu ihren Wurzeln zurückfindet und sich ihrer Kernkompetenzen erinnert. Und die sind?

DUPES!


Der Hort der Produktpiraterie #knallhart nachgemacht

Dupes (blogdeutsch für: farbgleiche, meist preisgünstigere Äquivalente zu teureren Produkten) zu MAC-Lidschatten, um genau zu sein.. als ich anfing zu bloggen, war das DER HEIßE SCH*** und jeder Beautyblogger, der sich mit deutschen Drogerieprodukten beschäftigte, konnte die lange Liste an MAC-Lidschatten, die Catrice eiskalt geklont hatte, auswendig runterbeten.. aber irgendwann war das nicht mehr angesagt und gefragt (warum??) und alle spottbilligen (knapp 3€ statt gut 16€) Kopien der MAC-Lidschatten wurden ausgelistet. 
Okay, ich hatte meine Schäflein bereits ins Trockene gebracht, aber das alle nachkommenden Generationen OHNE tolle MAC-Dupes leben sollten, ließ mir lange keine Ruhe *lol*

Bis, ja bis Catrice mit seinem schlechten Gewissen wohl auch nicht mehr leben konnte - und einen klaren Fall von 'recycelt statt ausgelistet 2.0' betrieben hat: und so präsentieren sie nun



Da ich, wie gesagt, ein ganz #braverbeautyblogger bin, habe ich natürlich nicht nur ein paar der neuen, alten Sächelchen eingekauft, nein, ich kann diese auch noch mit meinen vorhandenen Lidschatten von Catrice vergleichen: alte vs. neue Dupes sozusagen 😄








 Catrice: Dorian´s Grey vs. Like and subscribe

MAC Vex


links: alt - rechts: neu

Das alte Dupe war nicht ganz perfekt, weil ihm der deutlich sichtbare, rosige Schimmer fehlte; das hat Catrice mit dem Art Couleurs Eyeshadow 120 like and subscribe nun besser hinbekommen! Trotz alledem gehört der ausgelistete Absolute Eye Colour Mono 590 Dorian´s Grey zu meinen liebsten Lidschatten, weil er sich so super zu heller Haut macht.. für blauäugige Mädels ist solch ein Ton ein absolutes Muss! 
Aber nicht nur Catrice kann gut klonen, andere Marken schaffen das auch: in meiner Zoeva en taupe Palette findet sich eine 1A-Kopie zu MAC Vex mit Sheers & Voiles.. 



von links nach rechts:
  • Zoeva: Sheers & Voiles
  • Catrice: Art Couleurs Eyeshadow 120 like and subscribe
  • Catrice: Absolute Eye Colour Mono 590 Dorian´s Grey


Mehr dazu ↓
  1. Der Absolute Eye Colour Mono 590 Dorian´s Grey im Vergleich zu MAC Vex
  2. Der Art Couleurs Eyeshadow 120 like and subscribe bei Liz  








Catrice: C’mon Chameleon vs. Secrets Of Le Chrome

MAC Club

links: alt - rechts: neu

Der Absolute Eye Colour Mono 410 C’mon Chameleon war mein zweiter, richtiger Bloggerlidschatten, den ich also ohne das Beautybloggen wohl nie gekauft hätte: ich meine, seht ihn euch an!! Wie ein gefährlich dunkler Tümpel sieht er aus, aus dessen Tiefen uns auch noch ein verstecktes Rotbraun anfunkelt.. und überhaupt, wie verarbeitet man so einen Duochrome-Lidschatten richtig?? 😨
Heute mag ich den Zwei-in-eins-Effekt, den das Dupe zu MAC Club bietet, sehr gern: der Lidschatten selbst changiert oberflächlich in Grün/Türkis, verblendet sich dann aber zu einem rötlichen Braun. Richtig cool!! 

links: neu - rechts: alt

Das Konzept an sich ist gleich geblieben, nur hat Catrice eben diesen Duochrome-Effekt noch mehr verstärkt: der zugrundeliegende Braunton ist beim neuen Dupe des Art Couleurs Eyeshadow 140 Secrets Of Le Chrome noch rötlicher; es erinnert auf den ersten Blick jetzt mehr an das MAC Pigment blue brown *klick*
Ich hab zugegebenermaßen noch nix damit geschminkt, weil ich - #braverbeautyblogger und so - für euch schöne Fotos von jungfräulichen Lidschatten machen wollte, aber meine liebste Schminkfreundin hat ihn sich bereits gekauft und nutzt ihn sehr gern und fast jeden Tag: alltagstaugliche AMUs sind damit also anscheinend doch drin 😉



von links nach rechts:
  • Catrice: Absolute Eye Colour Mono 590 Dorian´s Grey
  • Catrice: Art Couleurs Eyeshadow 120 like and subscribe
  • Zoeva: Sheers & Voiles
  • Catrice: Absolute Eye Colour Mono 410 C’mon Chameleon 
  • Catrice: Art Couleurs Eyeshadow 140 Secrets Of Le Chrome


Mehr dazu ↓
  1. Ein AMU mit dem Art Couleurs Eyeshadow 140 Secrets Of Le Chrome 







Eine fröhliche Dupe-Parade.. 🎉



Das heißt nun aber nicht, daß Catrice nicht noch mehr billige Kopien..*hust* preisgünstige Dupes zu MAC-Lidschatten rausgehauen hätte: aktuell bereits entlarvt und mit Beweisen an die Wand genagelt wurde der Art Couleurs Eyeshadow 090 Life On High Heels als "etwas zarteres Dupe zum Lidschatten MAC Cranberry" und ich könnte mir vorstellen, daß noch mehr dabei sind.. bloß kann ich euch das nicht sagen, da ich keinen einzigen MAC-Lidschatten (*hust* staubig *hust*) mein eigen nenne 😄
Der Verdacht liegt aber nahe, da Catrice ja früher noch ein ganz paar mehr in seiner Klonkrieger-Armee aufgestellt hatte, als da wären ↓


Dupe zum NYX prismatic eyeshadow MERMAID
Dupe zu MAC Jest
Dupe zu MAC Satin taupe (links) und MAC Patina (rechts)

Insbesondere MAC Satin taupe ist ein Ton, der unfassbar beliebt sein muss, so viele Zwillingsbrüder von ihm gibt es da draußen! Allerdings ist ein schimmerndes, eher kühles und rötliches Braun (mit Lilastich) auch nicht so ausgefallen, daß er wirklich nur MAC eingefallen sein düfte.. insofern kann jeder das für ihn passende Pendant (etwas kühler/etwas wärmer; etwas zarter pigmentiert/etwas kräftiger, etc) von eigentlich jeder Marke finden!

Zoeva: Outline = Catrice: My first copperware party

Ich besitze allein mindestens 4 Ausgaben davon (meine liebste: p2 intense artist pressed pigments 040 brown retro) und habe heute erst entdeckt, daß sich noch eine 5. in meiner Zoeva en taupe Palette verbirgt... 🙈
Wer eine Naked 3 Palette besitzt, kann sich übrigens mit LIAR trösten, der kommt dem Ganzen auch sehr nahe!



💸💸💸



Was das Klon-Business angeht muss ich sagen, daß ich sehr froh bin, Catrice wieder im Geschäft zu sehen: die Qualität der Lidschatten ist für meine Begriffe meist tadellos, dann können sie sich die Farbauswahl gut von inspirierteren Köpfen abnehmen lassen *hehe*
Wenn sie es selbst versuchen, kommt nämlich manchmal auch sowas Wischi-Waschi-mäßiges wie die Nuance 110 Chocolate Cake By The Ocean der neuen Art Couleurs Eyeshadow dabei heraus.. oder ist das etwa auch ein MAC-Dupe? Falls ja, dann heißt das im Original aber bestimmt Pups-Nude oder auch

bitte (nicht)
nachmachen!!




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...